Mario in der Natur
Mario Kart 7: Spielstand löschen
17. Mai 2017
Review: Asus GTX 1060 Strix
31. Mai 2017

Xiaomi Mi Band 2: Fazit nach 1000 Kilometern!

Xiaomi Mi Band 2

Xiaomi Mi Band 2

Das Mi Band 2 des chinesischen Elektronikherstellers Xiaomi liegt preislich weit unter der Konkurrenz (Garmin, Fitbit etc.) und ist genau da

rum als Fitnessarmband sehr interessant.
Nach rund 6 Monaten Testzeitraum mit 2 Armbändern ist nach Angabe des Mi Bands in der App, eine Strecke von über 1300 Kilometern je Band zusammengekommen.

Zuerst aber mal zu den Fakten: Das Xiaomi Mi Band 2 kommt mit einem 0.42 Zoll (1.07cm) OLED-Display daher. Was sich erstmal nach sehr wenig anhört, reicht aber im Alltag gut aus.
Die Helligkeit ist ebenfalls gut so lässt sich auch bei direkter Sonneneinstrahlung noch alles ablesen.
Auf dem Display lässt sich die aktuelle Uhrzeit, Schrittzahl, Entfernung in Kilometer, verbrannte Kalorien, Herzfrequenz und der Akkustand in Prozent anzeigen.
Für detailiertere Informationen zu Aktivitäten koppelt man das Mi Band über Bluetooth mit seinem Smartphone und kann dort in der Mi Fit App (Apple App Store, Google Play Store) alles ablesen.

Das Gerät ist IP67 zertifiziert und somit dringt kein Staub in das Gerät ein, auch ein Duschgang schadet nicht.
Mit Strom versorgt wird das kleine Armband mittels einem 70mAh Akku.
Die Akkulaufzeit beträgt nach Herstellerangabe 20 Tage, in unserem Test lag die Laufzeit sogar zwischen 30 und maximal 50 Tagen.
Bei ausgedehnteren Sporteinheiten kann sich die Laufzeit demnach aber auch verkürzen.
Aufgeladen wird mit einem kurzen USB-Kabel welches im Lieferumfang enthalten ist.
Der Ladevorgang dauert ungefähr 2 Stunden.

Die Schrittzählung, die Hauptfunktion eines Fitnessarmbands funktioniert sehr präzise.
In der Mi Fit App lässt sich ein tägliches Schrittziel festlegen, bei diesem das Gerät dann vibriert (empfohlen 10.000 Schritte pro Tag)
Sobald das Mi Band mit Bluetooth mit einem Mobiltelefon verbunden wird, lassen sich zusätzlich ein Tages, Wochen, Monats und Jahresschritt-Durchschnitt anzeigen.

Eine weitere Funktion über die das Mi Band verfügt ist das Schlaftracking und die Weckfunktion.
Beim Schlaftracking werden Einschlaf und Aufwach-Zeitpunkt und zusätzlich kann das Schlaftracking zwischen Leichtem und Tiefschlaf und sogar Wachphasen unterscheiden.
So kann man seinen eigenen Schlaf analysieren und es ist immer wieder interessant zu sehen wie lange man im Bett lag.

Xiaomi Mi Band 2 Screenshot

Täglich kann eine Statistik der Schrittzahl abgerufen werden.

Die Weckfunktion macht was sie sagt, sie weckt mit Vibrationen.
In der Praxis wird man dadurch sehr sanft aus dem Schlaf geholt, und es ist eine gute Alternative zum normalen Wecker.

Direkt auf dem Mi Band lässt sich die Funktion der Pulsmessung aufrufen.
Diese ist aber nach unseren Tests ziemlich ungenau, und ist eher ein nettes Nebenfeature als eine wirklich ernstzunehmende Messung.

Nebst diesen drei Hauptfunktionen kann das Armband auch noch einiges mehr, zum Beispiel:

  • Benachrichtigungen von Apps anzeigen (Bluetoothverbindung nötig)
  • Anrufe anzeigen (Bluetoothverbindung nötig)
  • Bildschirm von Mobiltelefon mittels Mi Band entsperren (Bluetoothverbindung nötig)
  • Bewegungserkennung (Zähne Putzen, Rad fahren, Joggen etc.)
  • Aufwachbenachrichtigungen
  • Aktivitätsbenachrichtigungen

Fazit

Nach so einem langen Testzeitraum sind natürlich auch einige kleinere Unfälle passiert. Alle Stürze und ein Tauchgang in 3 Meter Tiefe wurden aber souverän gemeistert.
Ausser wenige kleine Kratzer auf dem Glas und übliche Gebrauchsspuren am auswechselbaren Armband sind keine sonstigen grösseren Schäden vorhanden.

Das Mi Band 2 der Marke Xiaomi hat sich als solides und günstiges Fitnessarmband erwiesen,
nebst einigen kleinen Makeln beherrscht es die Grundfunktionen gut
Es sind sogar nützliche Zusatzfunktionen wie zum Beispiel Aufwach- und Aktivitätsbenachrichtigungen oder das Anzeigen von Benachrichtigungen von Apps wie Whatsapp und ein Wecker vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*